Home
Banner

Login





Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Christian Haas
Erlauftaler Radsporttage PDF Drucken
Montag, den 27. Juli 2015 um 17:51 Uhr

Bei den Erlauftaler Radsporttagen startete unser Team nach längerer Pause wieder einmal gemeinsam bei einem Rennen. Beim 140km Rennen am Samstag ging in der ersten von 7 Runden eine 8 Mann Spitzengruppe welche ich knapp verpasste, doch in Runde zwei brachte mich mein Team am Berg in die perfekte Position und ich schaffte den Sprung in die 2te Gruppe, im weiteren Rennverlauf konnte unsere Gruppe auf die Spitzengruppe aufschließen und schnell war klar dass der Sieger aus unserer 25 Mann Gruppe stammen wird, es verging kaum eine Minute ohne eine Attacke in der Gruppe, am Berg hatte ich leider stets Mühe die Gruppe zu halten und 2 Runden vor Schluss war es leider vorbei für mich in dieser Gruppe, gemeinsam mit 3 KT Fahrern ging es in die letzte Runde, am Berg musste ich leider diese Gruppe auch ziehen lassen und nahm die letzten 8km solo in Angriff, 4km vor dem Ziel tauchte plötzlich das Polizeimotorrad welches das Hauptfeld begleitete hinter mir auf und ich musste nochmal alles herausholen um mich wenige Sekunden vor dem Feld auf Rang 20 ins Ziel zu retten, meine Leistung war wieder etwas besser als die Wochen zuvor und ich komme immer mehr in Form, auch wenn ein 20ter Rang nicht so gewaltig klingen mag.

(c) Karin Tschany - auf dem Sprung in die Spitzengruppe


Am Sonntag hatte ich dann zunächst wieder gute Beine und versuchte die Gruppe zu erwischen, leider fehlten mir diesmal die Meter am Berg und so ging es im Hauptfeld weiter, in der 4ten Runde stieg ich am Berg aus, da die Beine vom Vortag doch noch etwas schwer waren.


Am kommenden Wochenende starte ich dann beim Kriterium in St. Anton und beim Arlberg Giro, doch vorher genieße ich den Urlaub in Kroatien mit meiner Freundin.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Juli 2015 um 20:34 Uhr
 
Stöckle und LBS Cup Plattenhardt PDF Drucken
Montag, den 20. Juli 2015 um 16:27 Uhr

Am Samstag startete ich beim Stöckle Bergrennen nahe Sonthofen, dieses Rennen wurde heuer erstmals als offizielles Elite KT ABC Rennen ausgetragen und zudem noch als schwäbische Bergmeisterschaft gewertet wodurch ein starkes Startfeld vor Ort war. Ich fühlte mich gut und attackierte vielleicht doch etwas übermütig gleich am Start, schnell ging eine Lücke auf und nur ein RSC Kempten Fahrer klebte an meinem Hinterrad doch schnell schlossen einige Fahrer wieder auf. Nach gut 2km in der nächsten steilen Rampe forcierte dann der spätere Sieger vom KT Team Hrinkov Advarics das Tempo und sofort zersplitterte die Führungsgruppe und ich fand mich um Position 10 wieder, im restlichen Rennverlauf konnte ich konstant meine Watt halten und somit zumindest noch auf Rang 7 vorfahren, auf jeden Fall kein schlechtes Ergebnis bei diesem Starterfeld und ein weiterer Schritt nach vorne.

 

(c) Baldauf Matthias


Gleich am Sonntag ging es dann in die Nähe von Stuttgart, genauer gesagt nach Plattenhardt zu einem Rundstreckenrennen welches zum renommierten LBS Cup zählte. Die Strecke war zu meiner Überraschung brutal hart, auf einem nur 2km langen Rundkurs galt es pro Runde ca. 40hm zu überwinden, was bei 80km immerhin 1600hm machte. Bereits in der ersten Runde verloren die ersten Fahrer den Anschluss, ich fühlte mich recht gut und versuchte auch mein Glück nach vorne, leider verpasste ich die erste kleine Gruppe und als sich das Feld zerteilte war ich zunächst eingeklemmt und konnte dann um ein paar Meter die Lücke am Berg nicht mehr schließen und so fand ich mich mit einer Hand voll Fahrer auf der Verfolgung, Runde für Runde kamen vom „Hauptfeld“ Fahrer zurück zu uns, nach gut 60km wurden wir dann allerdings von den 2 Führenden überrundet, in den letzten 2 Runden fehlten mir dann ein wenig die Kräfte aber mit Rang 21 konnte ich sogar noch ins Preisgeld fahren. Das Rennen war sicherlich sehr wichtig für mich und zeigte mir dass der Körper nun endlich wieder diese Belastungen verträgt. Am kommenden Wochenende geht es dann zu den Erlauftaler Radsporttagen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Juli 2015 um 16:30 Uhr
 
Sieg bei der Gapfohl Trophy PDF Drucken
Samstag, den 04. Juli 2015 um 21:18 Uhr

Endlich ein Sieg, heute startete ich bei der Gapfohl Trophy in Laterns/Vorarlberg, wer mich kennt weiß ja dass ich immer sehr gerne in Vorarlberg Rennen fahre, da dort immer eine gute Atmosphäre herrscht. Ich merkte schon letzten Sonntag bei der ÖM dass die Beine endlich wieder in die Gänge kommen und meine erste Woche im Athletiktraining Zentrum Innsbruck, wo es viel um regenerative Einheiten ging, trägt bereits Früchte. Das Rennen heute ging über 8km und ca. 700hm, ich konnte mich eigentlich gleich nach dem Start solo lösen und in den ersten steilen Rampen versuchte ich einen konstanten Abstand zu meinen Kontrahenten zu halten, die Beine und der Puls waren stets im grünen Bereich, dann kam eine kurze Abfahrt wo ich auf Sicherheit fuhr und die Lücke zu meinen Verfolgern etwas kleiner wurde, aber in den nächsten Rampen konnte ich stets 100m zwischen mir und meinem ersten Verfolger Daniel Zugg (einer der besten Skibergsteiger Österreichs) halten, bei einer brütenden Hitze brachte ich diesen Vorsprung dann ins Ziel. Auch wenn das jetzt kein „großes“ Rennen war bin ich wirklich erleichtert dass es nun endlich wieder bergauf geht, auch im Training merkte ich die letzten Woche fast täglich kleine Fortschritte und somit freue ich mich auf die 2te Saisonhälfte wo ich noch Einiges vor habe.

Vielen Dank an Alle die das letzte halbe Jahr hinter mir standen und dies immer noch tun.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 04. Juli 2015 um 21:22 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 64